Der Baierwein - Weinbau und Weinkultur in Altbayern

Im Weinberg – am Besten gemeinsam

Zum Baierweinmuseum gehört – neben dem Lehrpfad – auch ein Weinberg mit den Rebsorten Müller-Thurgau, Silvaner, Kerner und Weißer Elbling. Der Weinberg wird von freiwilligen Helfern bewirtschaftet, die Arbeitseinsätze koordiniert der Vorsitzende Dieter Strauch. Aus den Trauben wird der Wein gekeltert, der für Verkostungen bei Führungen und Veranstaltungen verwendet wird.

Um die Kenntnisse im Weinbau in unserer Region zu erhalten, aber auch weil Arbeiten in der Gemeinschaft am Schönsten ist, sind Interessierte jederzeit eingeladen, mitzumachen. Die Termine sind aufgrund von Witterung und Vegetationsfortschritt leider nicht vorab zu planen. Sie werden über einen email-Verteiler kurzfristig angekündigt. Gerne können Sie sich im email-Verteiler von baierweinmuseum@t-online.de aufnehmen lassen.

 

In der Regel ist zwischen Mitte Mai und Mitte August an fast jedem Samstag „Betrieb“ im Weinberg – gutes Wetter vorausgesetzt. Schauen Sie vorbei – wir freuen uns über jeden Wein-Interessierten, man muss kein Mitglied im Verein sein. Treffpunkt jeweils am Baierweinmuseum.

 

Im März findet jährlich ein Rebschnittkurs statt. Hier kann man die Grundregeln der Rebschnitts in Ertragsweinbergen und an Hausweinstöcken/Pergola erlernen. Anschließend gibt es die Möglichkeit, das Gesehene und Gelernte im Vereinsweinberg zu üben – bis zum Abschluss mit einer kleinen Brotzeit. Keine Kurs-Gebühr, Anmeldung nicht notwendig, aber bitte Gartenschere mitbringen!

Der Termin für den Rebschittkurs 2018 wird an dieser Stelle rechtzeitig (ca. Jahreswechsel) bekannt gegeben.

 

rebschnitt1 rebschnitt2

 

  1. Rebschnitt: März
  2. Bogreben biegen: März/ April
    Nach dem Rebschnittmuss das Fruchtholz gebogen werden, um den Rebstock in eine Saftwaage zu bringen.
  3. Bodenarbeiten, evtl. Triebkorrektur: April/Mai
  4. Pflanzenschutz: ab Mai
  5. Laubarbeit I: Aufbinden: Mai
  6. Laubarbeit II: Aufbinden, Geiztriebe reduzieren: Mai/Juni
  7. Laubarbeit III: Geiztriebe reduzieren, Traubenzone entblättern: Juni
  8. Laubarbeit IV: Gipfeln: Juli
  9. Ertragskorrektur: Juli/August
  10. Lese für den Federweißen: vorauss. Samstag, 16. September 2017
  11. Haupt-Lese: Oktober